Current Slide

Small screen detected. You are viewing the mobile version of SlideWiki. If you wish to edit slides you will need to use a larger device.

Die Grenzen von OWL

Konzepte als Anfragesprache ungenügend:
  • „Welche Paare von Personen haben ein gemeinsames Elternteil?“
  • „Welche Personen wohnen bei einem ihrer Eltern?“
  • „Welche Paare (direkter oder indirekter) Nachkommen gibt es?“
Relevante Informationen nicht in OWL-Ontologie darstellbar:
  • \((\forall x)(\forall y)(\forall z)\; (\mathsf{bruder}(y,z) \wedge \mathsf{vater}(x,y) \to \mathsf{onkel}(x,z))\)
  • \((\forall x)\; (\mathsf{liebt}(x,x) \to \mathsf{Narzist}(x))\)
OWL ungeeignet zur Programmierung:
  • OWL ist entscheidbar: es kann grundsätzlich nicht alles Programmierbare ausdrücken ( Halteproblem ).
  • OWL wird nicht „abgearbeitet“, es ist nicht prozedural : Bestimmte Erweiterungen (Built-ins) sind nur schwer zu realisieren.

Speaker notes:

Content Tools

Sources

There are currently no sources for this slide.