Current Slide

Small screen detected. You are viewing the mobile version of SlideWiki. If you wish to edit slides you will need to use a larger device.

Welche Regelsprache

Logische Regeln (Implikationen in Prädikatenlogik):
  • klar definiert, umfassend erforscht, gut verstanden
  • sehr gut kompatibel mit OWL DL und RDF
  • ohne Einschränkungen nicht entscheidbar
Prozedurale Regeln (z.B. Production Rules):
  • viele unabhängige Ansätze, oft nur vage definiert
  • Verwendung oft wie Programmiersprachen, Beziehung zu OWL und RDF unklar
  • effiziente Abarbeitung möglich
Logikprogrammierung (z.B. Prolog, F-Logik):
  • klar definiert, aber viele unterschiedliche Ansätze
  • teilweise kompatibel mit OWL und RDF
  • Entscheidbarkeit/Komplexität stark vom gewählten Ansatz abhängig
Schwerpunkt dieser Vorlesung: prädikatenlogische Regeln
(die aber auch die Grundlage der Logikprogrammierung sind)

Speaker notes:

Content Tools

Sources

There are currently no sources for this slide.